Herz für Pfoten – Katzenshelter in Targoviste

Jetzt wird unser Traum wahr ❤️! Seit Jahren versuchen wir die Situation für die Tiere vor Ort zu verbessern, mit gratis Kastrationen, Futterspenden, Hundehütten, etc. So lindern wir zwar die Not bei den Tierschützern, stoßen aber auch immer an Grenzen. Insbesondere fehlt allen eine Quarantänestation um Neuankömmlinge von den gesunden Tieren zu trennen und diese nicht zu gefährden. Schon seit zwei Jahren träumen wir von einem kleinen Katzenshelter mit einer Quarantänestation und einem warmen, sicheren Katzenzimmer mit kleinem Außengehege.

2023 starteten wir mit der Suche nach einem Partner für das Projekt und besuchten einige Tierschützer vor Ort. Einen perfekten Partner fanden wir aber nicht, entweder waren sie nicht zuverlässig genug, hatten kein Grundstück, andere Zukunftsplanung oder unsere Vorstellungen wichen zu sehr von ihren ab.

Diesen April waren wir wieder für eine Kastrationsaktion vor Ort in Targoviste, als uns Mikaela von einer jungen Tierärztin und Tierschützerin vorschwärmte. Leider mussten wir weiter nach Ploiesti und lernten Bianca nicht persönlich kennen. Nach ein paar Videokonferenzen und Telefonaten flogen Lili und Karin im Mai wieder nach Rumänien um Bianca persönlich kennenzulernen.

Bianca ist Tierärztin mit Leib und Seele, sie kümmert sich um alle Tiere mit voller Liebe und vollem Einsatz, Tag und Nacht. Sie unterstützt andere Tierschützer mit Medikamenten, sie impft, chipt und operiert.

Bianca ist ein sehr herzlicher Mensch, ehrlich, zuverlässig, ein Sonnenschein und sie hat von ihrer Schwiegermutter ein kleines Grundstück zur Verfügung gestellt bekommen. Natürlich haben wir das Grundstück besichtigt und die ganze Familie kennen gelernt. Anschließend konnten wir in Ruhe eine möglich Zusammenarbeit besprechen.

Bianca hat seit ihrem Studium einen Traum – ein kleines privates Shelter! Das kleine Grundstück hätte sie ja, aber für ein Häuschen müsste sie noch lange sparen.

Also haben wir uns zusammengesetzt und Pläne geschmiedet. Ein Katzenhaus mit einem Quarantäneraum mit fixen Boxen und einen Katzenraum, hell und sicher, schön wäre auch ein kleiner gesicherter Auslauf.

Das ist der Grundriss und in etwa so könnte das Katzenhaus aussehen.

Mikaela startete sofort und holte mehrere Kostenvoranschläge ein und Bianca machte sich an die Vereinsgründung.

Die Kosten für das Haus belaufen sich auf 7.000,- EUR, ohne Dämmung, Böden, Anschlüsse, Heizung, etc.

Unser Plan ist über den Sommer das Haus aufzustellen, dann die Böden und die Anschlüsse zu machen und wenn wir das Geld bis Herbst zusammen haben noch eine Heizung zu installieren und das Haus zu dämmen.

Wir brauchen dringend eure Unterstützung um den Katzen ein sicheres Heim und einen besseren Start in ihr neues Leben zu geben. Bitte leistet eine kleinen Beitrag für die Kätzchen ❤️❤️! Vielen Dank für eure Unterstützung!

Vereinskonto Herz für Pfoten:
IBAN: AT382011184048293700

via Paypal, Mastercard, Visa und viele mehr:

———

Die ersten Schritte

Mit den gesammelten Spenden für ein Katzenhaus und die Einnahmen aus der Weihnachtstombola konnten wir bereits am 9.Juli mit den ersten Arbeiten starten. Wir sind so aufgeregt!